Ich stehe auf alte Stickmuster – wenn Sie hier regelmäßig lesen, wissen Sie das.

Eine Sache, die mich besonders fasziniert, ist Weiß-Stickerei – oder zumindest Ton-in-Ton-Stickerei. Und es hat mich schon im Hirn gekitzelt, herauszufinden, wie man diese Ecken hier stickt:

Mit einer richtigen Serviette habe ich es mich beim ersten Mal noch nicht getraut – ich habe zunächst eine “Testserviette” aus Nessel genäht und die dann Ton-in-Ton mit der “Bogenkanten-Ecke” versehen.

Das Prinzip ist klasse – erst wird auf das eingespannte Vlies die Positionierungslinie gestickt, dann wird das Werkstück aufgelegt, dann wird es fixiert, dann beschnitten und schließlich wird zuende gestickt.

Ich hatte gestern einen sehr vergnüglichen Abend mit meiner Stickmaschine 🙂 !

Die Stickdatei ist klasse und von hier.